travelchannel - tested for happiness

china reisen

START FLUG NACH CHINA HOTEL IN CHINA INFOS FOTOALBUM LINKS
KONTAKT-IMPRESSUM
   

China Aktivreise - selbst zusammenstellen mit Bausteinen

REISEN UND LERNEN
China Studienreisen 2
Sprachreisen China
Reise mit Taiji Kurs
China-Reisen mit Vogelbeobachtungen

RUNDREISEN CHINA

Peking-Shanghai 6 Tage
Peking-Xi’an-Shanghai 8 Tg
Peking-Xi’an-Guilin-
Hangzhou-Shanghai 12 Tg
Peking-Hangzhou-Suzhou-
Shanghai 9 Tage
Yangtze-Kreuzfahrt 1
Yangtze-Kreuzfahrt 2 mit Yunnan
Yangtze-Kreuzfahrt 3
Peking-Xi’an-Luoyang-
Shengzhou-Nanjing
Shanghai 11 Tage
Peking-Xining-Tibet-
Chengdu-Shanghai 15 Tg
STÄDTE-REISEN CHINA
Städte-Reise Peking
Städte-Reise Shanghai
AKTIVREISEN CHINA
Bausteinreise China
GOLFREISEN CHINA
Golfreise 1 Hongkong-
Haikou-Boao-Sanya
Golftour 2 Hongkong-Sanya
Golfreise 3 Peking-Xi’an- Guilin-Shanghai
Golfreise 4 Peking-Xi’an- Kunming-Lijiang-Shanghai
Golfreise 5 Shanghai-Hangzhou-Guilin
 
 

 Hier kann man China Rundreisen mit Bausteinen selbst zusammenstlellen

 Baustein Peking

1.Tag Peking
Zur Einstimmung machen Sie eine Rundfahrt mit einem Stopp am geschichtstraechtigen Tiananmen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens), dem groeßten Platz der Welt. Ein Bummel fuehrt Sie an dem Palastkomplex vorbei auf den Prachtboulevard der Chang An Allee. Von hier geht es weiter zu der beruehmten Haupteinkaufsstraße Wangfujing, wo Sie die bunte Warenwelt bestaunen koennen. Abens treffen Sie sich bei einem Peking-Ente Banquett.

2. Tag Peking
Heute sind Sie mit Fahrrad unterwegs! Ihr Tagestour beginnt am Morgen mit dem Besuch des Kaiserpalastes (Verbotene Stadt). Die riesige Anlage ist mit über 9.000 Räumen die größte Palastkomplex der Welt. Hinter der »Verbotenen Stadt« besteigen Sie den »Kohlehügel», von dem aus Sie einen schönen Blick über den Palastkomplex und das Zentrum Pekings haben. Nachmittags besuchen Sie das Wahrzeichen Pekings, den Himmelstempel. Jedes Jahr vor der Wintersonnenwende begaben sich die chinesisschen Kaiser in einer praechtigen Prozession dorthin, um in ihrer Eigenschaft als Soehne des Himmels Zwiesprache mit den Goettern zu halten und um Opfer fuer eine gute Ernte darzubringen.

3. Tag Peking
Der heutige Tagesausflug geht heute zur Großen Mauer bei Juyongguan. Vor ueber 2.000 Jahren entstanden, fuehrt sie ueber tausende Kilometer durch Wuesten und ueber steile Berge. Nachmittags Ausflug zum Sommerpalast, der Sommerresidenz mehrerer Dynastien mit zahlreichen Pavillons, Toren und Wandelgängen. Dort nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf dem Kunming-See teil. Am Abend besuchen Sie eine Auffuehrung der Peking-Oper.

4. Tag Peking
Ihr Ausflugsprogramm beginnt am Vormittag mit dem Besuch des lamaistischem Klosters Yonghe Gong, das als Zentrum des tibetischen Buddhismus in der Hauptstadt gilt und zu den schönsten und farbenprächtigsten Tempelanlagen Pekings zählt. In nur ca. 100 m Entfernung liegt der nach dem großen Gelehrten benannte Konfuzius-Tempel. Am Nachmittag machen Sie eine Rikscha-Fahrt durch die traditionellen Wohnviertel Pekings, die »Hutongs«. Am Abend haben Sie die Gelegenheit, die wunderbare Kunst der chinesischen Akrobatik zu erleben.
 

Baustein Xi’an

Xi'an, die Hauptstadt der Provinz Shannxi, ist die Wiege der alten chinesischen Zivilisation, die bis 4000 vor Christus zurueckreicht. Bis zum 9. Jahrhundert diente sie insgesamt 11 Dynastien als Hauptstadt. Von hier begannen die Karawanen ueber die Seidenstraße nach Europa, die die westliche Welt nachhaltig veraenderten. Selbst nach ihrem Niedergang behielt die Stadt als Endpunkt der Seidenstrasse seine Bedeutung.

1. Tag Xi’an
Am Vormittag besichtigen Sie die »Große Wildgans-Pagode« im Daciensi-Tempel (»Tempel der großen Gnade und Guete«) aus dem 7. Jh. Anschließend Ausflug zur Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers mit der weltberuehmten unterirdischen Terrakotta-Armee und den separat ausgestellten Bronzewagen. Sie gelten als Glanzstuecke der Archaeologie.

2. Tag: Xi‘an
Heute machen Sie den ganzen Tag zu Fuss unterwegs! Sie spazieren zum Glocken- und Trommelturm und durch die alte Marktstraße in die engen Gassen der Altstadt. Dort besuchen Sie die im schoenen chinesischen Gartenbaustil errichtete große Moschee. Nachmittags wanderen Sie 2 Stunden auf der uralten, aber relativ gut behaltenen Stadtmauer von Xi’an.
 

Baustein Hangzhou

Das ueber 6 Mio. Einwohner zaehlende Hangzhou ist ein wichtiger Verkehrs-knotenpunkt im Hinterland Shanghais. Marco Polo bezeichnete sie als schoenste Stadt der Welt, und mancher vermutete hier das Paradies. Vor allem dem legendenumwobenen Westsee verdankt Hangzhou seine romantischen Attribute, aber auch seinem milden Klima, in dem Tee und Reis praechtig gedeihen. Seen, angelegte Gaerten, Berge mit Quellen und Baechen locken seit Jahrhunderten Gelehrte und Kuenstler an, die die idyllische Landschaft in Worten und Gemaelden festhalten.

1.Tag Stadtrundfahrt mit Fahrrad
Frueh morgens fahren Sie mit Fahrrad zu dem malerischen Westsee. Der Westsse gehoert zu den am haeufigsten gemalten und beschriebenen Landschaft China. Von drei Seiten ist er von gruenen Bergen umgeben, die sich, wie auch das klare Mondlicht, im Wasser spiegeln, wenn nicht gerade der Fruehnebel eine geheimnisvolle Stimmung entstehen laesst.
Anschliessend fahren Sie zu dem Kolster der Seelenzuflucht (Lingying Si). Er ist einer der groessten und schoensten buddhistischen Kloster Suedchinas.
Nachmittags zu der “Altstadt” Hangzhous. Dort kann man sich durch das alte Wohnviertel mit seinen farbig lackierten Holzhäusern, Dampfende Garküchen, zahlreiche kleine Geschäfte, hastige Menschen und das Klingeln der Fahrräder treiben lassen und staunen. Mit Besuch einer traditionellen chinesischen Apotheke beenden Sie die heutige Programme.

2.Tag Wandertour
Heute morgens fangen Sie mit einer zweistuendigen Wanderung auf dem Schatzstein Berg an. Der Berg hat seinen Namen vermutlich von Jadefunden in fruehrer Zeit. Auf dem Gipfel des 200m hohen Berg gewinnen Sie einen unwerfenden Blick vom Westsee. Nach dem Mittagessen geniessen Sie eine einstündige Bootsfahrt auf dem Westsee. Nachmittags beginnt die zweite Bergwanderung (2 Std). Diese Wanderung endet sich an dem Dorf Longjing (Drachen Brunnen). Aus Hangzhou kommt eine der besten Teesorten Chinas, der Longjing Tee. Es empfiehlt sich, dem Dorf Longjing einen Besuch abzustatten. In den Monaten April bis September kann man die Teepflueckerinnen auf den grossen Plantagen bei der Arbeit beobachten. Die beste Sorte wird aus der ersten Fruehjahrsernte im April produziert, und diese Sorte wird in Pfannen handgetrocknert. Sie goennen sich eine kleine Tee-Pause in einem typischen chinesischen Teehaus, dann fahren Sie mit Bus zurueck zum Hotel.
 

Baustein Guilin, Yangshuo, Longsheng

Guilin, eine Stadt mit über 2000-jaehriger Geschichte, ist durch seine stille Landschaften mit den berühmten Kegelbergen und den nebelverhangenen Bergen weltberuehmt. In dieser Gegend befinden sich einige der schoensten Landschaften der Erde und eine der meistfotografierten in China. Guilin liegt am Ufer des Li Flusses und ist umgeben von reizvollen Bergformationen, die scheinbar alle Besucher in ihren mystischen Bann ziehen. Obwohl Guilin als ein kleines, etwas schlaefriges Staedtchen gilt, hat es eine hervorragende touristische Infrastruktur. Es sind jedoch die atemberaubende Schönheit, Ruhe und Frieden in dieser zauberhaften Umgebung, die den Besucher belohnen.

1.Tag Guilin - Yangshuo
In einem Boot fahren Sie heute auf dem Li Fluss durch die weltberuehmte Landschaft mit den Karstkegelbergen bis Yangshuo. Ein kurzer Fußweg bringt Sie vom Flusshafen in die Ortschaft inmitten der traumhaften Berglandschaft, während der Großteil des Touristenstroms an Yangshuo vorbei zurück nach Guilin fährt. Den restlichen Nachmittag können Sie benutzen, um den Ort auf eigene Faust zu erkunden. Bummeln Sie durch die engen Gassen und über die Marktstraßen und lernen Sie so das Leben in einer chinesischen Kleinstadt kennen. Das Warenangebot der unzähligen Kleinläden und Stände wird Sie überraschen und Ihr Herz höher schlagen lassen.

2. Tag Yangshuo
Sie stehen in der Morgendaemmerung auf, Fahrraeder stehen Ihnen bereit. Erkunden Sie die allgegenwärtige, betörend schöne Karstlandschaft auf einem Fahrrad, mit dem Sie durch die Berge, Reisfelder und entlang der zauberhaften Nebenflüsse fahren können. Nachmittags machen Sie eine Wanderung und besuchen Sie eines der alten Dörfer in der Umgebung, in denen sich das Leben seit Jahrhunderten kaum verändert hat.

3. Tag Yangshuo - Longsheng
Eine außergewoehnliche Fahrt durch eine voellig andere, großartige Berglandschaft bringt Sie nach Longsheng – in eine Region der nationalen Minderheiten. Durch Jahrtausende Fleißarbeit haben die Yaos und Zhuangs aus den steilen Berghaengen die weltweit groeßten zusammenhaengenden Reisfeldterrassen geschaffen – die »Treppen zum Himmel«. Eine ca. 2-stuendige Wanderung durch diese unglaubliche Landschaft fuehrt Sie auf einen Berg, auf dem Sie in einem nach traditioneller Art errichteten, einfachen Gasthaus einer Yao-Familie eine unvergessliche Nacht inmitten der Terrassenlandschaft verbringen werden.

4. Tag Longsheng - Guilin
Genießen Sie beim Sonnenaufgang einen atemberaubenden Panoramablick auf die sich bis zum Horizont erstreckenden Reisterrassen, die Sie magisch zum Erkunden anziehen. Lernen Sie in den Dörfern das ursprüngliche Leben der Yao-Nationalitaet kennen und lassen Sie sich von ihrer Freundlichkeit anstecken. Zu Fuß geht es zurueck durch Felder und Doerfer an den Fuß der Terrassen, von wo aus Sie wieder nach Guilin fahren. Im Rahmen der Stadtbesichtigung besuchen Sie dort noch die große und bizarr geformte Tropfsteinhoehle »Schilfrohrflöten-Höhle«.

5. Tag Longsheng - Guilin
Morgens geht es zum Elefanten-ruesselberg in der Stadt. Hier bummeln Sie durch die lebhafte Fußgaengerzone zu der malerischen Parkanlage mit zwei Seen am alten suedlichen Stadttor – ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen von Guilin. Bruecken, Wandelgaenge, Pavillons und freundliche Menschen laden Sie zum Verweilen ein.
 

Baustein Huangshan (das Gelbe Gebirge)

1. Tag Huangshan
Morgens Ankunft in der Stadt Huangshan, anschliessend machen Sie einen Ausflug in die nahe gelegenen Doerfer Hongcun und Xidi (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier werden Sie sich in die Vergangenheit zurueckversetzt fuehlen: Dorfstraßen und Gassen scheinen sich ueber hunderte von Jahren nicht veraendert zu haben und viele der ehemaligen Residenzen aus der Ming- (1368 - 1644) und Qing-Dynastie (1644 - 1911) sind mit Ziegeln, Holz, Stein und Schnitzereien im typischen lokalen Stil verziert und in einem erstaunlich guten Zustand.

2. Tag Huangshan
Ein Bus bringt Sie von der Stadt Huangshan in das gleichnamige »Gelbe Gebirge«, das vor allem wegen seiner »vier Naturwunder« in China beruehmt ist und schon Generationen von Kuenstlern inspiriert hat: die steil abfallenden Felsen, die bizarren Steinmassive, die in seltsamen Formen wachsenden knorrigen Kiefern und das Wolkenmeer, welches sich haeufig um die Bergmassive sammelt und nur die einzelnen Gipfel frei laesst. Sie laufen zu Fuss lansamg hoch, total schweisstreibend aber einfach umvergesslich!
1.840 m hoch ist der hoechste Glaenzende Gipfel Guangming Ding, wo man die wirklich einzigartigen Sonnenaufgaenge ueber einem Wolkenmeer, aus dem einzelne bizarre Bergspitzen wie kleinen Inseln herausragen,erleben.
Uebernachten Sie in relativ einfachen Hotel auf dem Gipfel.

3. Tag Huangshan
Fuer die Fruehaufsteher ist es empfehlenswert, die Sonneaufgang zu beobachten. Langsamrunder laufen, unterwegs auf Wunsch der Tiandu Gipfel zu besuchen. Der suedoestlich gelegnene Gipfel der Himmlischen Hauptstadt Tiandu Feng weist mit einer Hoehe von ca. 1.800 m die bizarrste Gestalt in der Bergwelt des Huang Shan auf.
 

Baustein Shanghai

Shanghai liegt geschützt in einer großen Flussschleife des Yangtzes ca. 30km landeinwärts. Der stetige Aufstieg Shanghais zur größten und wichtigsten Metropole Chinas begann bereits im 16. Jh.
Jahrzehnte lang galt Shanghai als die groeßte Stadt der Welt, das ist sie nun schon lange nicht mehr, auch nicht die einwohnerstärkste. Dafür aber die vitalste, liberalste und innovativste Stadt im Reich der Mitte. Hier pulsiert das Leben bis spät in die Nacht, wenn in Peking schon längst die Lichter ausgegangen sind, hier diskutiert man in Cafe und Teehäusern, gibt sich modern in Discos und Bars der großen Hotels. Die Stadt hat schnell den sozialistischen Muff wieder abgeschüttelt und arbeitet mit Volldampf daran, seinem alten Ruf „Paris des Ostens“ gerecht zu werden.

1. Tag Shanghai
Individuelle Anreise zum Frankfurter Flughafen. Nonstop-Flug mit China Eastern Airline (Abflug 13:40) nach Shanghai. Flugzeit ca. 11 Std.

2. Tag Shanghai - Der erste Eindruck
Ankunft in Shanghai, Begrüßung durch Ihren Reiseleiter am Flughafen. Fahren Sie mit Trans-Rapid und erleben Sie die wannsinnige Geschwindigkeit von 430 km/’Std. Transfer zum Hotel für eine Erfrischungspause. Am Nachmittag Besuch der historischen Altstadt Shanghais mit ihrem Labyrinth von kleinen Gassen. Sie haben die Möglichkeit zur Besichtigung des traditionell gestalteten Yu-Gartens - und vielleicht möchten Sie sich auch in einem Teehaus auf die kommenden Reisetage einstimmen? Es folgt ein Spaziergang über den »Bund«, die legendäre Uferpromenade mit den prächtigen Kolonialbauten gegenüber der Skyline des »neuen« Shanghai.

3. Tag Shanghai zu Fuss entdecken
Heute sind Sie zu Fuss unterwegs! Zuerst fahren Sie mit U-Bahn zum People Square und besuchen Sie das Shanghai-Museums, das wohl das beste und gefelegteste Museum Chinas ist und dessen modern gestaltete Ausstellungsräume einige der bedeutendsten kulturhistorischen Funde Chinas präsentieren. Anschliessend machen Sie einen Bummel über die prachtvolle Haupteinkaufsstraße Nanjing Road, wo Sie sich dem Kaufrausch ueberlassen koennen.
Mit U-Bahn fahren Sie uebern den Fluss Hangpu und ploetzlich stehen Sie vor zahlreichen Wokenkratzer. In 421 m Höhe im Jinmao Tower genießen Sie einen atemberaubenden Rundblick über die Stadt.